Gesundes Frühstück

    Wie sieht ein gesundes Frühstück aus?

    Der Tag beginnt bei dem meisten Menschen mit einem Frühstück. Manche haben wenig Zeit und trinken nur schnell einen Kaffee, andere frühstücken für ihr Leben gern ein sehr süßes Frühstück mit Marmelade, Brötchen u.s.w. Andere lieben Frühstücksflocken mit Milch. Aber welche Art Frühstück ist wirklich gesund und welche nicht?
     

    Frühstück mit viel Kohlenhydraten

    ungesundes frühstückDurch den Verzehr von einfachen Kohlenhydraten am Morgen (Marmelade, Toast, Weißbrot, Frühstücksflocken etc.) steigt der Blutzuckerspiegel sehr schnell an und es wird viel Insulin ausgeschüttet. Das Insulin nimmt den Zucker sofort aus dem Blut auf und wandelt überschüssigen Zucker (der gerade nicht gebraucht wird) in Fett um! 


    Das Ergebnis: 

    • der Blutzuckerspiegel sinkt auf ein zu niedriges Niveau
    • das Verlangen nach noch mehr Kohlenhydraten steigt an

    Dieser Vorgang wiederholt sich 2 – 3 mal täglich. Dadurch geraten sie in eine Negativspirale hinein, die für Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht verantwortlich ist.


    Fazit: ein klassisches kohlenhydratereiches Frühstück ist ungesund und führt schnell zu Übergewicht oder sogar zu Diabetes.


    Kein Frühstück

    Man könnte denken, dass gar nichts zu frühstücken die logische Konsequenz sein müsste, um Übergewicht zu vermeiden oder gar abzunehmen. Das Gegenteil ist der Fall.

    Folgendes passiert wenn sie nichts frühstücken:

    • der Blutzuckerspiegel sinkt unter den Normalwert
    • sie bekommen Heißhunger auf einfache Kohlenhydrate (Schokolade, Limonade bzw. Softdrink, Fast Food, Kuchen, Toast etc.)
    • der Blutzuckerspiegel rast in die Höhe
    • es kommt zu einer hohen Insulinausschüttung
    • das Insulin entnimmt dem Blut viel Zucker und wandelt überschüssigen Zucker sofort in Fett um!

    Dieser Vorgang wiederholt sich mehrere Male pro Tag und führt schnell zu Übergewicht und verursacht Diabetes und Bluthochdruck.

    Fazit: kein Frühstück ist keine gesunde Alternative zu einem kohlenhydratereichen Frühstück. Es ist genauso ungesund und führt letztlich zu Übergewicht.


    Ausbalanciertes gesundes Frühstück

    gesundes eiweiss frühstückWie sieht nun ein gesundes und ausgewogenes Frühstück aus? Jedenfalls kommen darin keine einfachen Kohlenhydrate vor. Keine Marmelade also, keine Frühstücksflocken bzw. Cerealien, kein Toastbrot, kein Weißbrot.

    Am besten ist frisches und gutes Wasser, ein gutes Eiweißbrot, das man leicht selbst herstellen kann. Das Eiweißbrot aus dem Supermarkt sollten sie bitte vermeiden. Es ist durch seine Inhaltsstoffe im Endeffekt auch nicht besser und führt ebenso zu einer Gewichtszunahme (selbst getestet). Gut sind Eier, Frischkäse und dazu etwas Gemüse und wenn sie mögen geräucherte Forelle. Auch Quark und ein Eiweißdrink passt dazu, Käse wenn sie ihn mögen und auch Roastbeef beispielsweise. Nicht geeignet sind verarbeitete Fleischwaren wie Salami, Fleischwurst, Mettwurst, Blutwurst u.s.w.

    Manch einer fragt sich „wie kann es sein, dass traditionelle Ernährungsgewohnheiten so ungesund sein sollen?“ Die Antwort ist ganz einfach:

    „Nur weil es viele machen ist es nicht automatisch gut."

    Fazit: es ist bequem, sich dem sogenannten „Mainstream“ anzuschließen und das zu machen, was die meisten machen. Letztlich sind jedoch sie selbst für ihre eigene Gesundheit verantwortlich und sie haben nur eine. Gehen sie verantwortlich damit um und sie werden sich lange an guter Gesundheit, Lebensfreude und Unternehmungslust erfreuen können.

    Wäre es nicht toll, wenn sie jemand beim Abnehmen begleiten und motivieren würde? Fragen sie die Ernährungsberaterin Gabi Blank wie das geht, was es kostet und ob sie sich einer Gruppe anschließen können (falls sie das möchten).