Kohlenhydrate ja aber die richtigen

    obst gesunder zuckerKohlenhydrate sind zweifellos wichtig als Energielieferant. Aber eine gesunde Ernährung wählt die richtigen Kohlenhydrate, denn ungesunde Kohlenhydrate machen süchtig und dick. Inzwischen findet man sie oft als Fremdwort getarnt (Saccharose, Dextrose, Raffinose, Glukose, Fruktose, Laktose, Maltose) in so gut wie allen Lebensmittel  sogar im Käse und in der Wurst.  Sie haben dann kosmetische Funktionen (damit die Wurst ein schöneres Rot bekommt) oder geschmackliche.

    Im Grunde gibt es nur zwei Zuckerarten: einfache Kohlenhydrate und komplexe Kohlenhydrate

    Beide können gut oder schlecht sein. Vor allem sollten sie nicht "raffiniert" sein (kommt nicht von Rafinesse, sondern von raffinieren, Trennung von Stoffen). Wenn Lebensmittel raffiniert wurden (z.B. damit sie schöner aussehen) dann nimmt man die gesunden Ballaststoffe und Nährstoffe weg. Übrig bleiben leere Kalorien, die nur den Sinn haben, gut zu schmecken oder besser auszusehen (damit wir sie kaufen) und dick zu machen. Beispiele sind Weißmehl, weißer Reis und weißer Zucker. 

    Gute Kohlenhydrate findet man in Vollkornprodukten, braunem Reis, Obst, Gemüse und Milchprodukten. So ist z.B. auch Fruchtsaft längst nicht so gesund, wie die Früchte selbst zu essen. Wenn man einen Apfelsaft trinkt erhält man sehr viel Zucker und keine Ballaststoffe. Isst man dagegen einen Apfel, dann enthält dieser zwar auch Fruchtzucker, verfügt jedoch über viele Ballaststoffe, was ein ausgewogeneres Ergebnis zur Folge hat. Fruchtsäfte sind sogar Ursache für das ungesunde Organfett und zählen zu den "heimlichen Dickmachern" (genau wie Fruchtjoghurt).



     

    Schlechte Kohlenhydrate mit vielen Einfachzuckern lassen den Blutzucker blitzartig in die Höhe schnellen und sorgen dafür, dass viel Insulin ausgeschüttet wird. Das Insulin nimmt den Zucker aus dem Blut auf und wandelt den Zucker, der gerade nicht gebraucht wird (weil wir gemütlich auf dem Sofa sitzen) direkt in FETT um!

    Wäre es nicht toll, wenn sie jemand beim Abnehmen begleiten und motivieren würde? Fragen sie die Ernährungsberaterin Gabi Blank wie das geht, was es kostet und ob sie sich einer Gruppe anschließen können (falls sie das möchten).

     

    Kohlenhydrate

    Name Fremdwort Bemerkung
    Einfachzucker Monosaccharid, Glukose Getrocknete Pflaumen, Honig, Süßigkeiten wie Schokolade, Energieriegel, Konfitüre bzw. Marmelade, Pflaumenmus, getrocknete Datteln und Feigen, Rosinen.
    Zweifachzucker Disaccharid, Saccharose Aprikosen, Bananen, Orangen, Pfirsiche, Ananas, Rote Beete, Karotten, Zuckerrohr, Zuckerrüben
    Fruchtzucker Fructose Äpfel, Bananen, getrocknete Feigen, Weintrauben, Birnen, Paprika
    Milchzucker Lactose Vollmilch, Magermilch, fettarme Milch, Milchpulver, Kondensmilch, Schlagsahne, Sauerrahm, Molke, Joghurt, Vollmilchschokolade
    Malzzucker Maltose Bier, Malzbier, Cerealien (Getreide), Pasta (Nudeln, Pizza), Kartoffeln
    Mehrfachzucker Oligosaccharide Getreide wie Weizen, Gerste und Roggen, Knoblauch, Artischocken, Fenchel, Erbsen, Linsen, Bohnen, Kichererbsen, Pistazien
    Vielfachzucker Polysaccharide Getreide, Kartoffeln, Gemüse, Erbsen, Linsen, Bohnen