Eiweißbrot selber backen

    eiweissbrot selber backen

    Ein Eiweißbrot selber zu backen ist kein großes Kunststück. Sie brauchen einen kleinen oder einen großen Backofen, ein Backblech oder eine kleine Kuchenform und einige Zutaten. Diese werden verquirlt, auf das Backblech bzw. in die Kuchenform gegeben und in den auf ca. 200°C vorgeheizten Backofen geschoben.

    Wichtig ist eine gleichmäßige Hitze von oben und unten. Wenn ihr Ofen Umluft hat nehmen sie am besten diese. Eiweissbrot können sie auch online bestellen. Es enthält jedoch meist Roggenmehl und somit Gluten. Ich habe damit nicht so gute Erfahrung gemacht. Für eine Ernährungskur ist solch ein Eiweißbrot nicht geeignet.

     

    Rezept

    • 2 Eier
    • 150 Gr. Quark
    • 300 ml Wasser
    • 200 Gr. Sojamehl oder Sonnenblumenmehl
    • 10 - 15 Gr. Chiasamen
    • 10 Gr. Flohsamen (Ballaststoffe)
    • 10 Gr. Brotgewürz (oder etwas nach ihrem Geschmack)
    • 2 Teelöffel Backpulver
    • 2 Teelöffel Salz
    • Backofen 200°C, ca, 50 Minuten

    So ein Eiweißbrot schmeckt anders, als ein gekauftes, obwohl ich einige gekaufte Sorten auch mag. Diese enthalten jedoch meist Roggenmehl und damit Gluten (blät auf). Sie können ihr eigenes Brot geschmacklich genau an ihre Bedürfnisse anpassen. Sie können zum backen ein Backblech nehmen oder eine Kuchenform (Kastenform). Verwenden sie kein Öl, sondern Backpapier (kann man auch zweimal verwenden).

    Sie können Eiweißbrot auch in der Pfanne anbraten. Das geht sogar ohne Öl. Einfach das Eiweißbrot in eine gute beschichtete Pfanne geben und nach kurzer Zeit wenden. Es wird sehr schnell braun und ist dann noch schmackhafter.



     

    eiweissbrot anbraten

     

    Amazon Einkaufsliste

    (falls der örtliche Lebensmittelladen das nicht hat)